Im Jahr 1988 begann Dagmar Kaiser mit Mädchen einen Gardetanz für den Büttenabend einzustudieren.

Um den Tanzsport für alle Mädchen des Dorfes interessant zu gestalten, gründete sie am 21. Februar 1989, nach dem Fasching, eine Tanzgruppe über den Sportverein Riedenberg. Ihr Hintergedanke war dabei, den Mädchen ein Training über das ganze Jahr zu ermöglichen. Sie begann mit 25 Mädchen. Zur Unterstützung arbeitete Barbara Gerhard als Betreuerin mit.

Den ersten Auftritt hatte die Tanzgruppe am 04. Mai 1989 auf dem Volkersberg.

Heute sind über 80% aller Mädchen aus Riedenberg aktive Mitglieder im Sportverein.

Nachdem 1989 erst ab der 3. Klasse mit dem Tanzen begonnen werden konnte, ist es heute möglich, aufgrund der zahlreichen Trainerinnen, bereits im Kindergartenalter Mädchen in die Tanzgruppe aufzunehmen.

Das Engagement Nachwuchsarbeit zu leisten und auch in Zukunft, insbesondere für die Mädchen in Riedenberg, etwas anzubieten, trägt weiterhin Früchte. Wie die Zahlen zeigen, wachsen besonders unsere „Kinder“-Tanzgruppen an und bereichern viele Riedenberger Veranstaltungen mit ihrer Freude an Bewegung und Tanz.